Wismar CampusOpenAir – die Stadt lebt

Wismar CampusOpenAir

Vergangene Wochenende ging es nach Wismar zum CampusOpenAir…

… und wieder wird deutlich, dass die Stadt ganz anders kann und dass hier viel Leben steckt. Waren die letzten Jahre Bands wie MIA., K.I.Z., Culcha Candela uvm. auf dem Lineup vertreten, sind dieses Jahr Krahnstover, Montreal, die Orsons, Frittenbude und Madsen am Start.

Zu fünft quetschen wir uns am Samstag Mittag also in das Auto eines Freundes, der uns netterweise chauffiert. Leicht verfrüht kommen wir am Parkplatz der Hochschule Wismar an, trinken noch ein Bierchen und gehen schließlich auf das noch recht leere Festival-Gelände.

Wismar CampusOpenAir

Zuvor hatte ich bereits sehr netten E-Mail-Kontakt mit Swantje vom Team AStA, der seit Anfang des Jahrtausends die ehrenamtliche Organisation des Festivals in die Hand nimmt. Und so wächst das Festival immer weiter und lockt dieses Jahr ganze 6400 Freunde der Musik in die Stadt.

Bratwurst und Musik, was will man mehr?

Mit einer Bratwurst in der Hand suchen wir gleich mal die Bühne auf, wo mittlerweile die erste Band spielt, Krahnstover aus Dresden. Während ich zwar deren Sound mag, aber die Stimme der Sängerin mich nicht wirklich umhaut, hat sich einer aus der Runde bereits Hals über Kopf in sie „verliebt“ – (sagt die Trabertsche Übertreibung).

Weiter im Programm geht es mit der Hamburger Punkband Montreal, die mir ein bisschen zu witzig sind. Das Highlight deren Show ist eindeutig der kultige Festival-Gänger im Jeanslook. Gewöhnlich ist Christoph der Fotograf im Hintergrund, den man kaum wahrnimmt, aber bei diesem Unikat überwindet auch er sich und fragt ihn nach einem Foto. Das und mehrere Bilder in besserer Auflösung findet ihr baldigst auf Christophs Blog.

Wismar CampusOpenAir

Bevor die Orsons auftreten treffen wir Daniel vom immergut.blog, der im Anschluss ein „12 Shots 12 Pfeffis“ Interview mit Frittenbude führt. Außerdem stoßen wir spontan auf den lieben Paetrick Schmidt, über den ich hier schon das ein oder andere Mal geschrieben habe. Die Show der Orsons macht Laune, erinnert aber ein wenig an CRO – auch aufgrund der recht häufig verwendeten Attribute „schön“, „süß“, „lieb“. Die Assoziation ist nicht weit hergeholt, die beiden sind bei dem gleichen Label und hypen sich gegenseitig.

Wismar CampusOpenAir

Auf Frittenbude freut sich meine Freundin besonders, mit einem Bandmitglied wollte ihre Freundin sie immer mal verkuppeln. Das erledigt sich aber schnell für sie, keiner kommt da so richtig in Frage. Egal, wir haben unseren Spaß und gönnen uns im Anschluss noch ’nen Nutella-Crepe.

Wismar CampusOpenAirGeschwister vereint – Madsen vs. die Trabert Gang

Um 23 Uhr ist es dann endlich so weit und Madsen treten auf die Bühne. Drei von den vier Jungens sind Brüder, da denke ich an meine eigene fünf-köpfige Trabert-Gang und wie cool es wäre, wenn WIR da oben stehen würden – wie kultig wär das denn bitte!? Den Anfang der Show gucke ich mir noch entspannt aus dem Fotograben an, da wirds mir aber schnell langweilig und ich springe in die tobende Menschenmenge. Madsen liefern so richtig ab und der Frontsänger Sebastian ist mal Sympathie-Faktor pur! Der springt da so rum, interagiert mit dem Publikum und den anderen Bandmitgliedern und will gar nicht mehr von der Bühne runter. Was er in diesem Moment besonders feiert ist das letzte Open Air 2013. Und das in Wismar, schöne Sache. Schöner Abschluss. Schöner Samstags-Ausflug.

Wismar CampusOpenAir

1 ½ Stunden ziehen Madsen ihre Show durch. All diejenigen, die bis gerade noch gefroren haben, sind mittlerweile längst in’s Schwitzen gekommen. Trotzdem heißt es um ca. halb 1 dann aber Adios CampusOpenAir Wismar. Gerne besuche ich Dich nächstes Jahr wieder.

Auf der Rückfahrt munkeln wir, ob und wann ein CampusOpenAir Rostock stattfand. Welche Bands waren da? Wie war es? Gerne finde ich das nächstes Jahr raus.

CampusOpenAir in 40 Minuten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: