Anreise

Und das sind einige Möglichkeiten, die Kreativsaison zu bereisen:

Deutsche Bahn

Aus Hamburg kann man z. B. super mit dem MV- Ticket anreisen. Eine Person zahlt 22 Euro, jede Weitere 4 Euro drauf. Ab 43 Euro (weitere Personen 33 Euro) gibt es das Ostseeticket für IC/ICE und Nahverkehrszüge, die Usedomer Bäderbahn (UBB), die Ostseeland Verkehr GmbH (OLA), die Pressnitztalbahn (PRE) und den Usedom-Express sowie Rabatte bei einigen regionalen Partnern.

Die Regionalbahn fährt zwischen Rostock, Bad Doberan und Wismar und macht Station in Groß Schwaß, Parkentin, Althof, Reddelich, Kröpelin, Sandhagen, Neubukow, Teschow, Hagebök, Steinhausen, Kalsow und Hornstorf. Von dort geht es zu Fuß, mit Bus oder Shuttleservice weiter zum Ziel.

Für alle weiteren Angebote guckt ihr am besten mal auf der Bahn-Website nach.

Ryanair und Germanwings

Ryanair fliegt aus Lübeck die folgenden Destinationen an: Girona Barcelona, Mailand Bergamo, Palma, Pisa, Porto, Stockholm Skavsta, Trapani.

Germanwings fliegt aus Rostock-Laage die folgenden Destinationen an: Friedrichshafen Bodensee, Köln-Bonn, München, Stuttgart, Antalya, Barcelona, Bari (Apulien), Bologna, Brüssel, Budapest, Casablanca, Dublin, Edinburgh, Ibiza, Istanbul Sabiha, Izmir, Jerez de la Frontera, Krakau, London-Heathrow, London-Stansted, Mailand Malpensa, Malaga, Nador, Palma de Mallorca, Pisa (Toskana), Prag, Reykjavik, Rom Fiumicino, Salzburg, Thessaloniki, Tunis, Wien, Zagreb, Zürich

Fernbus

Da die Fernbusse noch in der Anfangsphase sind, ist das Netz noch nicht ganz ausgebaut und die meisten Fahrten gehen über Berlin. So dauert es etwas länger, aber man kommt sehr günstig von A nach B, hat Steckdosen und Internet an Bord und es gibt Snacks und Getränke (Prosecco!)

Mitfahrgelegenheit

Wer kennt es nicht? Privatpersonen bieten Plätze im Auto an und teilen so Benzin und Langeweile. Achtung, immer darauf achten, dass nicht drei Personen für die Rückbank eingeplant werden, das kann ganz schön eng und unbequem sein. Sollte die gewünschte Strecke nicht angeboten werden, bietet es sich immer an, Teilstrecken zu buchen.

Flinc

Flinc ist ein neues Mitfahrportal, sehr gut über Smartphones zu nutzen. Man kann den genauen Ort mit Straße angeben und bekommt dann den Umweg gezeigt, den der Fahrer auf sich nehmen würde, um Dich direkt am Wunschort abzuholen. Außerdem kann man seinen Ort eingeben und bekommt alle lokalen Fahrgemeinschaften angezeigt.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Genau, das hab ich ganz vergessen zu erwähnen! Danke. Wlan und sogar Steckdosen :) Der Bus, den ich gefahren bin, war allerdings erst eine Woche jung und deswegen noch nicht ganz ausgestattet.

  2. bei manchen Fernbussen gibt’s sogar WLAN!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: