Local Heroes der Kreativsaison: Julia Dähmlow

Julia Dähmlow habe ich bei der Preisverleihung des Kreativsaison Wettbewerbes zum ersten Mal gesehen…

… bei der hat sie eine Holzschale von Klaus-Dieter Meyer aus Kühlungsborn gewonnen. Sie hat mit ihrem Bild, dem Fuchs, teilgenommen und damit viele begeistert.

kreativsaison

Während den Vorbereitungen für die Preisverleihung am Vortag wurde bereits oftmals betont, wie wunderschön ihr Gemälde doch sei. Als hätte sie Kunst studiert. Begeisterung pur, auch meinerseits. Die muss ich kennenlernen, die muss ich interviewen.

Jule sticht definitiv heraus, als sie bei der Preisverleihung erscheint. Groß, seitlich abrasiertes, blondes Haar, Piercings überall. Gerade war sie erst in der Piste abgelichtet, mit einem Rekord von 46 Piercings. Durch den Gewinn folgte gleich die Nummero 47.

Ich habe an diesem Tag nicht viel Zeit mit ihr zu schnacken, spreche aber schonmal meine Begeisterung aus. Sage ihr, dass wir am Vorabend noch durch ihren Facebook-Ordner geschaut und hin und weg waren. Sie wirkt total verlegen und bedankt sich sehr freudig und gerührt.

kreativsaison

Nach der Veranstaltung schreibe ich sie also noch einmal an, erzähle ihr von meiner Arbeit und dass ich unbedingt ein Interview mit ihr machen möchte. Sie sagt zu.

Ich treffe Jule vor dem Pleitegeier, denn hier geht sie gerne hin. Sie raucht ihre Zigarette zu Ende, wir bestellen uns Bier (zwei Bier für 2,40€ oder so) und erzählen. Ihre verschiedenen Zeichnungsmappen bestaunend beginne ich mit meinen Fragen….

 

Teresa: Wie bist du auf die Kreativsaison/den Fotowettbewerb gestoßen?

Jule: Über Facebook. Ich weiß auch gar nicht mehr genau wie, irgendwer hat da wohl kommentiert oder etwas geliked, sodass ich auch Aufmerksam darauf wurde.

Teresa: Hast du einen Künstlernamen?

Jule: Jule Bambule. Bei Facebook findet man meine Künstlerseite unter JD-Portraits.

Teresa: Woher kommst du?

Jule: Ich bin in Marlow aufgewachsen und in Stralsund auf ein Internat gegangen. In Stralsund habe ich auch Wirtschaftsinformatik studiert.

Teresa: Wie alt bist du?

Jule: 24

Teresa: Seit wann machst du, was du machst?

Jule: Seit 2008. Mir war davor gar nicht bewusst, dass ich zeichnen kann. Eines Tages habe ich spontan ein Foto meines Bruders gegriffen und abgezeichnet. Meine Mutter, meine Oma und alle, die das Bild gesehen haben, waren begeistert und so kam es, dass ich immer mehr gezeichnet habe.

Teresa: Was zeichnest du am liebsten?

Jule: Augen und Münder – entweder mit Kohle oder mit Druckbleistift. Nasen und Ohren sind am einfachsten und auch langweiligsten. Was ich gar nicht malen kann, sind Haare und Hände, das muss ich bald mal in Angriff nehmen. Ich will momentan vermehrt Tiere zeichnen, so verbessere ich mich auch gleich im Haarezeichnen.

kreativsaison

Teresa: Was machst du neben der Kunst?

Jule: Ich mache gerade eine Ausbildung zur Sozialassistentin. Diese Woche habe ich Urlaub und danach muss ich ein Praktikum in einer Kinderkrippe in der KTV machen. Ich arbeite total gerne mit Kindern und wusste schon immer, dass ich mal etwas soziales machen möchte.

Teresa: Machst du auch Auftragsarbeiten?
Jule: Ja, 2010 habe ich den ersten Auftrag bekommen, damals noch über Studi-VZ. Ich war da in verschiedenen Gruppen und hatte Bilder von Zeichnungen drinnen. So kam es dann zu meiner ersten Auftragszeichnung. (Wir lachen über alte StudiVZ-Zeiten und überlegen, ob es die Plattform eigentlich noch gibt. Jule ist neulich wieder darüber gestolpert, was ich demnächst auch mal machen muss. Alte Nachrichten durchstöbern und sich selbst auslachen)

Teresa: Was inspiriert dich?

Jule: Musik. Bohren & der Club of Gore oder ruhigen Jazz höre ich total gerne zum zeichnen.

Teresa: Wo kann man deine Kunst sehen und kaufen?

Jule: Sehen bei Facebook unter JD-Portraits, kaufen direkt über mich ab 20€. Im Moment ist mein Fuchs auch in der Kunsthalle zu sehen und am 24. März bin ich wieder beim Ponyhof mit dabei, da freue ich mich schon drauf!

Teresa: 20€?? Und dir hat noch nie jemand mehr gegeben, weil er gesehen hat, dass deine Kunst mehr Wert ist als das? (Ich bin geschockt!)

Jule: Nein. Das meiste, was ich bekommen habe, waren 30€. Wenn ich mehr für meine Bilder verlangen würde, würde es keiner mehr kaufen.

kreativsaison

Teresa: Wer ist dein Lieblingskünstler?

Jule: Michael Hussar, ein amerikanischer Zeichner.

Teresa: Und dein regionaler Lieblingskünstler?

Jule: Ein Bildhauer an der RTK, ich weiß leider seinen Namen nicht. Der hat auch den Pornobrunnen gemacht (Ich lache über die Bezeichnung für den „Brunnen der Lebensfreude“ am Universitätsplatz)

Teresa: Wo siehst du dich in 10 Jahren?

Jule: In einem Tattooladen. Das wollte ich schon immer machen aber es ist unheimlich schwer, da ran zu kommen. Ich habe auch selbst schon tattoowiert, erst an Schweinehaut geübt und dann meine Schwester tattoowiert. Die sind sogar richtig gut geworden. Ich habe mir neulich erst ein neues Gerät bestellt, das alte war ein sehr günstiges, nicht so gutes. Allerdings ist das wohl bei der Post abhanden gekommen, jetzt muss ich auf die neue Bestellung warten.

Teresa: Was hast du ihr gestochen?

Jule: Wassermannwellen am Knöchel. An der Wade hat sie einen Schmetterling, der schon ziemlich ausgeblichen war. Den habe ich ihr wieder aufgefrischt.

Teresa: Seit wann lebst du in Mecklenburg, in der Kreativsaison?

Jule: Ich bin 2010 mit meinem damaligen Freund von Stralsund nach Rostock gezogen.

kreativsaison

Teresa: Wie begründest du dein Liebe für Mecklenburg?

Jule: Felder, Meer, Wald.

Teresa: Was ist dein Lieblingsrestaurant?

Jule: Der Inder Jyoti in der KTV.

Teresa: …Lieblingsbar?
Jule: Pleitegeier.

Teresa: …Club?

Jule: Meli (sie guckt wehmütig, denn der Club hat seit September 2012 geschlossen). Ansonsten Bunker und ST. Aber nein, nichts kommt ans Meli ran.

Teresa: …Galerie?

Jule: Hmmm… Maya. Da war ich zum letzten mal bei der Ausstellung von Björn Krause, einem Freund von mir.

Teresa: …und dein Lieblingsnaturort?

Jule: Der Strand.

Teresa: Wo bist du am liebsten, wenn du für dich alleine sein willst?

Jule: (lacht) Das ist ja eine doofe Frage… In der Badewanne.

Teresa: …und wo mit deiner Familie?

Jule: Nirgends. Das ist nicht falsch zu verstehen, ich sehe sie immer gerne, aber wir sind so ein bunter Haufen, dass es immer anstrengend ist und ich auch froh bin, wieder alleine zu sein.

kreativsaison

Teresa: …mit deinen Freunden?

Jule: Im Stadthafen, im Park, am Strand. Hauptsache draußen.

Teresa: Was ist deine schönstes Mecklenburg Erlebnis?

Jule: Also das kehrt jedes Jahr wieder ein. Ich liebe es, mit dem Fahrrad oder auch mit dem Auto im Frühling und Sommer durch die Lande zu ziehen. Auf Wiesen oder am Strand zu picknicken. Das Schönste ist, sich in einer warmen Sommernacht den Sternenhimmel anzuschauen, da fällt mir auch sofort ein toller Moment mit meiner Freundin ein, zu der Zeit habe ich noch in Marlow gelebt. Wir hatten beide Liebeskummer und haben uns auf einen Rasen gelegt und die Sterne angeschaut. An dem Abend haben wir äußerst viele Sternschnuppen gesehen, das war echt bezaubernd. Oder Sommernächte, Lagerfeuer und Strand. Für mich gibt es nichts, was mehr Freiheit ausstrahlt, als das Rauschen des Meeres, eine seichte Brise und das Knistern eines Feuers.

Teresa: Mecklenburg ist…

Jule: … Erholung, Freiheit, schöne Einsamkeit.

kreativsaison

Teresa: Was wünschst du dir für Mecklenburg?

Jule: Weniger Nazis und dass es nie an Schönheit verliert.

Teresa: Welche Frage hätte ich noch stellen sollen?

Jule: Keine. Wer was über mich erfahren möchte, darf mich gerne fragen. Oder doch, ob ich in vielen Jahre noch bzw. wieder in Mecklenburg leben möchte. Ich würde beispielsweise gerne nach Berlin ziehen, sehe mich aber als Oma dann wieder in Mecklenburg leben.

Teresa: Danke Jule. Over and Out.

kreativsaison

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: