Crowdfunding

Kultur möglich machen!

Die Kreativsaison Mecklenburg nimmt sich Crowdfunding zur Brust. Und das nicht nur für ein Projekt, nein, Crowdfunding soll für die gesamte Kunst- und Kulturszene in Mecklenburg etabliert werden. Weil Gelder immer knapper werden und für Kultur sowieso keiner mehr was davon übrig hat. Aber wie kann Kultur ohne Gelder überleben? Die Antwort ist: gar nicht.

kultur

Mit Crowdfunding können jetzt neue Kulturförderwege geschaffen und nicht nur das Projekt Rossini, sondern auch mein, Dein und Euer Projekt gesponsert werden. In Städten wie Hamburg, Berlin, Leipzig und Köln werden so bereits unzählige Projekte möglich gemacht. Projekte, die man nicht geglaubt hatte, in die Realität umsetzen zu können.

Wie funktioniert’s?

Crowdfunding ist ganz einfach, jeder von uns kann das eigene Projekt dort öffentlich machen. Filmemacher, Musiker, Autoren, Designer, Künstler, Kreative, Ich, Du, er, sie… 

Erst müssen 50 Fans gefunden werden, um dann das Projekt „freizuschalten“ und in die richtige Startphase zu gehen, in der gespendet werden darf. Der Projektgründer denkt sich zuvor ein paar schöne Dankeschöns aus, so dass die Spender auch nicht leer ausgehen. Bei der Rossiniwoche ist das z. B. eine signierte CD des Pianisten oder sogar eine Schulter-Massage während seinen Proben.

Wenn der angesetzte, notwendige Betrag nicht erreicht wird, bekommt jeder Spender sein Geld wieder zurück. Dann kann das Projekt natürlich auch nicht auf die Beine gestellt werden. Oder nicht so anspruchsvoll und hochwertig, wie gewünscht. Oder die Gründer müssen sich verschulden. Und wer will das schon? Wer will, dass ein paar Visionäre alles geben, Kraft und Geld, und am Ende kaum etwas zurück bekommen? Wer will, dass Kultur flöten geht? Bei Crowdfunding geht es nicht um den eigenen Profit. 

Es geht darum, Kunst und Kultur zu unterstützen, sie möglich zu machen!

Wir sehen die Notwendigkeit darin, Bewusstsein für Crowdfunding zu schaffen. Bis vor ein paar Wochen habe ich selbst noch nie davon gehört. Es stecken also mit Sicherheit auch einige unter Euch, denen diese Möglichkeit noch kein Begriff ist. Einige, die vielleicht selbst ein Projekt im Kopf oder sogar schon in der Entstehung haben, die es zu unterstützen gilt. Oder welche, die jemanden kennen, dessen eigenes Projekt unbedingt möglich gemacht werden sollte. Oder solche, die dahinter schauen, die Notwendigkeit begreifen, und anderen helfen wollen.

Hierbei ist nicht zwangsläufig wichtig zu wissen, wer hinter dem Projekt steht.

Das Projekt und die Sache selbst müssen den Spender begeistern, das, was damit erreicht werden soll, das, was damit möglich ist.

Wer ist also schon die Kreativsaison? Wer ist Rossini? Sicher können Spender Freunde und Familie sein, Rossinifans, Klassikfreunde und so weiter und so fort. Aber es können auch Menschen sein, die einfach Gutes tun möchten, die die kulturelle Entwicklung von Mecklenburg unterstützen und Begeisterung für die Region schaffen wollen. 

rossini

Ganz ehrlich, wir glauben, die Rossiniwoche war nicht das geeignetste Projekt für einen Crowdfunding-Startlauf. Aber egal, wir haben damit angefangen, wir ziehen es durch. Wir machen uns stark für unsere Kultur, für unsere Region (auch, wenn ich selbst nicht von hier bin:)), für unsere Entwicklung. Mit erfolgreich „gecrowdfundeten“ Projekten können wir zeigen, was Mecklenburg zu bieten hat und dass auch hier etwas passiert. Bisher wurde noch kein Projekt in der Kreativsaison-Region via Crowdfunding möglich gemacht, das wollen wir ändern! Steigt also ein, helft uns, mit einer erfolgreich finanzierten Rossiniwoche als Beispiel voran zu treten. Geht einfach auf den folgenden Link und sucht euch ein Dankeschön aus.

Für unsere Kultur.

Over and Out. Teresa.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: