Zur Büchner und Zurück – Tag 36

Begleitet mich auf meinem Sonntagspaziergang zur Büchner.

Und was für ein schöner Sonntag es doch ist. Den konnte man unmöglich nur drinnen verbringen. Nachdem gestaubsaugt und gewaschen wurde, habe ich mir kurzentschlossen Mantel, Mütze und Schal umgeschmissen um einen kleinen Hafenspaziergang zu machen.

büchner

Bis zur Büchner und zurück also.                  

Als ich bei dem Zirkuszelt an der Kreuzung stehe, steigt mir bereits der intensive Tiergeruch in die Nase. Da werde ich nostalgisch – wie lange ist wohl mein letzter Zirkusbesuch her?! Am Himmel ist weit und breit keine Wolke zu sehen und so hat es neben mir noch viele Andere an den Hafen getrieben. Manche – wie mich, alleine, andere mit dem Partner, den Kindern, der Oma, den Freunden… Ich biege nach links ab, an Stephan Jantzen vorbei.büchnerStephan ist ein ehemaliger Eisbrecher, der zweitgrößte Deutschlands, und wurde nach dem Warnemünder Lotsenkommandeur benannt. Der Eisbrecher ist ulkigerweise mittlerweile im Besitz eines amerikanischen Immobilienhändlers und Modelagenturbesitzers.

Die Warnow an einem so schönen Sonntag entlang zu laufen hat schon etwas. Ich wusste davor nicht mal, dass das die Warnow ist, die in die Ostsee mündet. Und mein heutiger Gesprächspartner am Telefon wusste es aucht nicht. Im Sommer tummeln sich hier wohl die ganzen Menschen, da freu ich mich schon drauf. Aber auch heute wird deutlich, dass hier in Mecklenburg nicht alles grau ist, nicht mal annähernd.büchnerbüchnerbüchnerbüchnerbüchner

Außer einiger Ausnahmen, wie dem blauen Brückenkran und den beiden Portalkränen, findet man hier keine typischen Hafenanlage mehr auf. Auch die Kräne sind heute nur noch Erinnerungen an den früheren Umschlagsort. Heute kommt man an kulturellen Einrichtungen, kleinen Cafés, Bars, Restaurants, Clubs und sogar Kleidergeschäften vorbei. So z. B. das Theater im Stadthafen, die Bühne 602, der M.A.U. Club und der Bunker. büchner

Große Trauer hört man unter den Rostockern, dass die Stubnitz nicht mehr da ist. Und da auf dem ehemaligen Kühlschiff aus der DDR wohl sehr coole Parties gefeiert wurden, finde ich das auch recht schade.

Irgendwann komme ich dann am Museumshafen vorbei, wo traditionelle Arbeitsschiffe stehen. Daneben sehe ich einen großen schwarzen Bus und frage mich, ob da jemand drin wohnt!? Zumindest sieht es so aus. büchnerbüchnerbüchner

Der Himmel wird immer rosiger, was auch den Vögeln zu gefallen scheint. Ein riesiger Schwarm hat sich da oben gebildet und kreist über dem anderen Ufer der Warnow seine Bahnen. büchner

Kurz bevor ich auf die große Büchner treffe, komme ich an einer Schokoladerie vorbei. Wie gerne ich mich reingesetzt und eine heiße Schokolade getrunken hätte, aber in meiner Eile, die letzten Sonnenstrahlen nicht zu verpassen, habe ich kein Geld mitgenommen. Muss ich da mal hin?

Direkt davor steht eine geköpfte Schneefigur, ein sehr schönes Bild. büchnerbüchnerIch frage mich, wer sie gemacht hat. Und womit hat sie es verdient, ihren Kopf zu verlieren. Mit all den Fragen im Kopf komme ich endlich an meinem Ziel an – Georg Büchner. Aus allen Ecken machen die Menschen Fotos, ihr geliebtes, zum Hostel umfunktioniertes Fracht- und Ausbildungsschiff, soll nun verschrottet werden. büchnerbüchnerbüchnerWieso überhaupt DIE Büchner? Der Georg. Der Georg Büchner. Das Schiff. Ich stehe auf der Leitung.

Ich habe mein Ziel erreicht, habe meine Ration Luft und Sonne getankt, glückliche Kinder mit ihren Schlitten gesehen und auf dem Rückweg den Start des Zirkusauftrittes gehört.büchnerDa ich keinen Groschen für eine heiße Schokolade bei mir hatte, gönne ich mir jetzt eine Ingwer-Rührschoki. büchner

Over and Out liebe Büchner-Freunde.

Teresa.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Genau was für ein perfekter Wintersonntag, war kurz am überlegen Richtung Stadthafen, hab mich dann für Warnemünde entschieden – auch toll – siehe:http://monefoto.blogspot.de/2013/02/warnemunde-im-winter.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: